2021

Die erste Ausgabe des «New Generation #JazzLab» fand 2021 statt. Die vielseitigen, talentierten Acts erlebten eine spannende und intensive Woche in St. Moritz. Untenstehend ein paar Informationen zu den Gewinnerinnen und Gewinnern sowie zu den Mentoren der Premierenausgabe des New Generation #JazzLab.

Konzertaufnahme

Karoline Weidt fand über die Klassische Musik ihren Weg zum Jazz und steht kurz vor ihrem Master im Jazzgesang in Dresden. Mit ihrem Quartett serviert sie einladend und auf spielerische Weise «lyrischen Vocal Jazz». Weidts lupenreine Stimme tanzt mit Leichtigkeit über dem feinsinnigen Sound und den vielschichtigen Arrangements des Quartetts.

Karoline Weidt Quartett

Die Gewinnerbands

Marc Oliver Poingt studierte parallel Klassisches und Jazz-Piano. Kein Wunder verbindet sein «MarcO Poingt Trio» mit spielerischer Leichtigkeit Stile und Genres. Zusammen mit Sam Ruff am Schlagzeug und Baptiste Watiez am Bass vermengt sich Poingts Klavierspiel zu einem modernen Sound mit cineastischen Klangfarben.

MarcO Poingt Trio

​​mehr

Wer schon mit zwölf Jahren eigene Songs im Stile von Lauryn Hill und Erykah Badu komponiert, weiss wohin sie will. Carolina Müller a.k.a MISS C-LINE gehört zu unseren «New Generation #JazzLab» Gewinnern. Sie produziert, auch wenn grad mit Bachelorarbeiten beschäftigt, taufrischen Hip Hop mit einer tiefverwuzelten Jazz-Sensibilität. Fürs JazzLab reist sie in Bandformation an. Yummie.

MISS C-LINE

​​mehr

Best of moments

newsletter abonnieren

Danke für die Anmeldung!

Die Mentoren

Im Zentrum des New Generation #JazzLab steht die Zusammenarbeit der Gewinner-Acts mit verschiedenen Jazz-Grössen. Bei diesen «Mentoren» handelt es sich um renommierte Profis, welche den Nachwuchstalenten in vielerlei Hinsicht unterstützend zur Seite stehen. Das Festival da Jazz wählt dafür bewusst Musiker aus, die sich durch ein facettenreiches Schaffen und Neugier auszeichnen:

Dave Grusin & Lee Ritenour

Omar Sosa

Iiro Rantala

Newsletter subscription

Thanks for your subscription!